Nach den Herbstferien findet weiterhin Präsenzunterricht in vollem Umfang statt. 

Lesen Sie dazu bitte auch den aktuellen Elternbrief der Schulministerin (hier klicken) .

Die verpflichtenden PCR-Tests (Lolli-Tests) werden weiterhin zweimal pro Woche zu Beginn des Unterrichts von den Kindern selbst durchgeführt und von Lehrkräften beaufsichtigt. Sie sind Bedingung für die Teilnahme am Schulbetrieb. 

Der Testrhythmus beginnt am 25. Oktober mit einem Test in allen Klassen (siehe Schaubild weiter unten).
 

Schulkinder gelten laut Corona-Schutzverordnung generell als getestet und müssen im Prinzip keine Bescheinigungen vorweisen, wenn irgendwo Testpflicht gilt. Daher entfällt die Ausstellung von Testbescheinigungen.
 
Es besteht zunächst weiterhin Maskenpflicht im Schulgebäude auch während des Unterrichts.

Zusatzbetreuung, OGS und das warme Mittagessen werden im gewohnten Umfang und unter Beachtung der Hygienevorschriften angeboten.
Es gelten die üblichen Abholzeiten. 


Bitte schauen Sie weiterhin regelmäßig in Ihren IServ-Account! Danke!


Neue Spielekisten für alle Klassen

Traditionell bestückt der Förderverein die Spielekisten zu Schuljahresbeginn neu. So kommen die Mittel des Fördervereins direkt bei den Kindern an.

Funkelnagelneues Spielzeug für die Pause

Hier übergibt Herr Szczepaniak, Vorsitzender des Fördervereins, die neu bestückten Spielekisten außerhalb der Unterrichtszeit an Frau Gumprich-Veltmann.


        Jetzt kann es losgehen

           Fleißige Helfer transportieren die Kisten später in den Klassenraum, um
           alles in der nächsten Hofpause auszuprobieren.

(Fotos: Broeske)

Unser Schachfeld  ist fertig......! 

Ein erfolgreicher Probelauf ist schon mal geschafft!
Ein paar kleine Vorkehrungen müssen noch getroffen werde und dann kann auch bald schon gespielt werden.                            

(Foto: Broeske)

Termine

Stand: 08.10.2021 (wird regelmäßig aktualisiert).

Planungen, deren Durchführbarkeit bzw. Termin noch nicht feststeht,
sind grün eingetragen.

(Foto: Jimdo)

 

Im angepassten Schulbetrieb gelten u.a. folgende Regeln:


  • Der Unterricht beginnt für alle mit dem "offenen Anfang" ab 7.45 Uhr.

 

  • Maskenpflicht: Im Schulgebäude und im Unterricht besteht für alle die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (offizielle Bezeichnung: Mund-Nase-Bedeckung). 


  • Sollte aufgrund der Passform das Tragen einer medizinischen Maske nicht möglich sein, kann ersatzweise eine Alltagsmaske getragen werden.


  • Auf dem Schulgelände muss (auch beim Sportunterricht im Freien) keine Maske getragen werden

       

  • Schülerinnen und Schüler sowie das Personal sind verpflichtet, zweimal wöchentlich vor Ort einen Covid19-Test durchzuführen. Nur unter Einhaltung dieser Vorgabe ist die Teilnahme am Präsenzunterricht bzw. der OGS möglich (Ausnahme: Geimpfte und Genesene). Siehe Rubrik "Lolli-Tests".

 

  • Vorerkrankungen: Wenn Ihr Kind eine relevante Vorerkrankung hat oder in häuslicher Gemeinschaft mit einem Risikopatienten lebt, sprechen Sie uns bitte unbedingt an.

 

  • Symptome: Schülerinnen und Schüler, die in der Schule Symptome zeigen (wie z.B. Fieber, Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns) sind nach Vorgabe des Landes nach Rücksprache mit den Eltern nach Hause zu schicken. Wenn es sich um einen Schnupfen ohne weitere Krankheitssymptome zeigt, soll das Kind zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet und erst bei weiteren Symptomen ärztlich untersucht werden.


  •  Eine wichtige Säule des Hygienekonzepts ist das Lüften. Bei niedrigen Temperaturen können die Fenster nicht dauerhaft geöffnet bleiben.

        Alle 20 Minuten wird daher stoßweise bei weit geöffneten Fenstern für fünf Minuten gelüftet. Während der Pausen bleiben Fenster und Türen                ebenfalls weit geöffnet. Unser Schulgebäude ist energetisch gut gedämmt. Trotzdem kann es in den Klassenräumen während des Lüftens
        kurzzeitig etwas kühler werden. 

  • Quarantäne: Nur noch die nachweislich infizierten Schüler/innen gehen in Quarantäne (weitere Regelungen siehe "Lolli-Tests")

 

  • Der Sportunterricht soll vorzugsweise im Freien stattfinden. Hier ist keine Maske erforderlich. Sollte Sportunterricht in der Turnhalle stattfinden, so muss eine Maske getragen werden, wenn der Mindestabstand nicht einzuhalten ist.


  • Schwimmunterricht kann mit "halben Klassen" stattfinden (siehe Stundenplan).


  • Musikunterricht: Gemeinsames Singen in Klassenstärke ist in geschlossenen Räumen ist vorerst nicht vorgesehen. Musikalische Aktivitäten werden aber sicherlich nicht zu kurz kommen.


  • JEKITS: Der Musikunterricht (außer Orchester) findet wieder in Präsenz und in den bisherigen Gruppen statt. Die Verantwortung für die Einhaltung der Hygieneregeln liegt bei der Musikschule.


  • Russisch: der Russisch-Unterricht bei Frau Zich findet zu den angekündigten Zeiten und in den üblichen Gruppen statt.

 

  • OGS, Zusatzbetreuung und Mittagessen: Reguläres Angebot mit Mittagessen und den üblichen Abholzeiten


  • Elternmitwirkung: Klassenpflegschaftssitzungen, Schulpflegschaftssitzung und Schulkonferenz sind unter Einhaltung der 3g-Regel in Präsenz möglich.


  • Betretungsverbot: Nach wie vor gilt das von der Stadt Hamm ausgesprochene Betretungsverbot für das Schulgelände. Eltern dürfen wir nur mit Termin und auch nur aus wichtigem Grund hereinlassen. Ein Nachweis über einen aktuellen negativen Schnelltest, Genesung oder zweifache Impfung ist vorzuweisen. Bitte erledigen Sie Ihre Anliegen möglichst per Telefon oder per Email. 



Nistkästen

 

Der Eichenprozessionsspinner wird uns möglicherweise auch in diesem Jahr nicht verschonen! 
Um unseren gefiederten Freunden ein Zuhause zu bieten und  damit gleichzeitig natürliche Fressfeinde anzusiedeln, hatte der Förderverein die schöne Idee, reichlich Nistkästen aufzuhängen.
Wir danken Frau Adrian und Herrn Aufermann (und allen anderen Beteiligten) für die Initiative und die handwerkliche Ausführung.
Auf dem Foto sieht man einen kleinen Teil der Nistkästen und auch einen der Schlupfkästen für Fledermäuse.
Unsere Hauswartin und unser Hausmeister haben die Kästen auf verschiedene Bäume verteilt.


(Foto: Broeske )

Unser Padlet

Angebote für das Lernen zu Hause

(Foto: Broeske)

"Corona und Schule" - Aktuelle Informationen für Eltern

Alle Schulmails des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW zum Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen.


Offener Anfang

Seit Montag, 14.09.2020, beginnt der Schultag mit einem „Offenen Anfang“.
Die Kinder dürfen ab 7.45 Uhr durch die bekannten klassenweisen Eingänge das Schulgebäude betreten und in die Klassenräume gehen.

Die Klassenlehrer/innen sind ab 7.45 Uhr im Klassenraum.

Dort können die Kinder ihre Hände waschen, lesen, Freiarbeitsmaterial bearbeiten usw.
Wer vor 7.45 Uhr kommt, wartet am bisherigen Aufstellplatz, bis die Frühaufsicht auf dem Schulhof ist.
Ist die Aufsicht auf dem Schulhof, ist dies das Signal, dass alle wartenden und noch eintreffenden Kinder direkt in das Schulgebäude gehen dürfen.

( Foto: Broeske)